Videotutorial: Wie nutze ich Gravatar und warum ist das für Deinen Blog so wichtig

Rate this post

Gravatar besteht aus dem Wort Avatar, das dein virtuellen Stellvertreter darstellt und den Buchstabe “G” und “R” die für Globally Recognized stehen. Das bedeutet im übertragenen Sinn: “Global wahrgenommener Avatar”.

Was genau bedeutet das und wofür  ist Gravatar so wichtig?

Wenn Du Dich dazu entscheidest aktiv zu bloggen und auch andere Blogs zu besuchen und Dich auszutauschen, was natürlich Sinn macht, dann ist es ähnlich wie bei Facebook von grossem Vorteil, wenn Dein Profilbild unter jeder dieser Aktion zu sehen ist und Deinem Post, Deiner Antwort, oder Deinem Kommentar auch ein Gesicht dazu gibt. Dieses hat natürlich mehrer Vorteile.

1. Verknüpfung mit Deiner Person / Wiedererkennungswert.

Der Mensch kann sich viel besser Bilder merken und damit entsprechende Verknüpfungen besser realisieren. Bedeutet, wenn Dir jemand folgt und Dein Profilbild sieht, verknüpft derjenige sofort Deine Aussage mit Dir. Dieses trägt natürlich zu Deinem professionellerem Branding Deiner Person bei.

2. Verlinkbares Profil mit weiteren Daten zu Deiner Person

Bei Gravatar legst Du einmal ein Profil an und bist so mit jeder Deiner Aktionen verknüpft. Andere können sich über die von Dir angelegten Informationen über dich informieren und bekommen dadurch eine stärkere Identifikation.

3. Werbung Deiner Webseiten / Blogs über Verlinkungen Deines Gravatar Profils

Du kannst in Deinem Gravatar Profil Deine Webseiten, Interessen, Bildergalerien etc einbinden. Dadurch leitest Du Interessenten, die Du über Dein Gravatar Profil auf Dich aufmerksam gemacht hast, auf Deine Webseiten weiter.

4. Zentral einmal zu pflegendes Profil

Durch den Dienst Gravatar, benötigst Du nur ein Profil, mit dem Du automatisch über Deine Email Adresse verknüpft bist, statt  ständig neue Nutzerkonten anlegen und einrichten zu müssen.

Mehr zu Gravatar und den Nutzen, sowie Praxistipps, siehe im Video.

Melde Dich bei Gravatar an unter:
https://de.gravatar.com/

Wenn Du bereits ein WordPress.com Konto hast, kannst Du Dich mit diesem direkt einloggen und Deine Emailadresse(n) mit Deinem Profil verknüpfen.

Solltest Du kein WordPress.com Konto besitzen, kannst Du direkt über Gravatar eines anlegen.

Wichtig für Deinen Blog, schaue Dir genau Deine Kommentareinstellungen unter: Einstellunge – > Diskussion an.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 08.34.18

 

 

 

 

Wenn Du den Haken im zweiten Kästchen setzt, hast Du das Thema, dass jeder Deiner Kommentatoren zunächst ein Konto anlegen muss, was viele am Kommentieren hindern wird. Daher überlege Dir genau, wie Du die Einstellungen setzt.

Viel Spass damit.

Ein Gedanke zu „Videotutorial: Wie nutze ich Gravatar und warum ist das für Deinen Blog so wichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.