Conny Brutsche Network

Plötzlich ist von hier auf jetzt alles vorbei….

Plötzlich ist von hier auf jetzt alles vorbei….
3 ( 100% ) 229 Bewertung[en]

Das Leben ist die größte Herausforderung in unserem Leben und

plötzlich kann es von einem Moment zum anderen Schluss sein.

Plötzlich ist von hier auf jetzt alles vorbei ….

Wenn ein Mensch unsere Erde verlässt und sich auf den Weg macht auf das Leben nach dem Tod, dann hinterlässt dieser Mensch andere Menschen, die in tiefe Trauer fallen. Die einen mehr und die anderen weniger. In meinem Leben gibt es Menschen, die ich von Herzen liebe, die mich Bewegen, die für mich Vorbilder sind, denen ich immer Folge, von denen ich viel Lerne, die mich Inspirieren, die mir den richtigen Weg zeigen, die mir Wissen vermitteln und vieles mehr. Wenn so ein Mensch stirbt, dann zieht es mir den Boden unter den Füßen weg. Ein Mensch weniger, der mich auf meinem Weg begleitet und das ist für mich ein riesen Verlust. Denn jeder dieser Menschen erfüllt etwas für mich und wenn das plötzlich von hier auf jetzt weg ist, dann bin ich für einen Moment richtig Hilflos. Richtig schlimm wird es für mich, wenn dieser Mensch, der stirbt nur etwas älter ist wie ich. Dann haut es mich für einen Moment richtig um.

Damit umzugehen ist für mich immer ein riesen Akt. Weil ich es einfach nicht Begreifen kann, warum ein Mensch, der mitten im Leben steht, einfach so aus dem Leben gerissen wird. Ja, alles hat seine Zeit, ich verstehe es trotzdem nicht. Denn es gibt so viele Menschen, die gehen möchten und müssen zum Teil unter großen Schmerzen leiden. Und sie werden zum Leben aufgefordert. Wie sehr möchten sie erlöst werden und der Herr holt sie einfach nicht, stattdessen muss ein anderer gesunder Mensch von hier auf jetzt sterben. Das ist doch irre, oder???

Geht ein lieber Mensch, auch wenn man diesem Mensch nicht wirklich persönlich nahe Stand, ihn/sie sehr mag, kann man trotzdem die Trauer zulassen. Emotionen sind da, um gelebt zu werden. Dieser Mensch hat ja auch eine bestimmte Rolle im Leben des anderen gespielt.

Warum schreibe ich jetzt über das Sterben und die Trauer? Es gibt ja die vielen schönen Dinge im Leben über die man Schreiben kann. Warum sollte ich nicht mal über etwas trauriges Schreiben? Das gehört doch im Leben dazu und ist ein wichtiger Bestandteil im persönlichen Wachstum. Auch, wenn das jetzt bei dem einen oder anderen ein großes Fragezeichen auf der Stirn zeigt. Das ist das wirkliche Leben und gehört einfach dazu. Ich spreche immer offen über die Dinge, die mich Bewegen.

Und,es gibt einige Menschen, die mich auf meinem Weg positiv beeinflussen. Wenn einer dieser Menschen geht, dann berührt mich das einfach. Ist so ein Mensch plötzlich und unerwartet nicht mehr da, dann ist es so, als wenn man mir ein Teil aus meinem Leben wegnimmt. Damit muss man erst einmal Umgehen können. Das ist nicht einfach und man kann es Lernen, gut damit umzugehen. Für mich ist das jedesmal eine große Herausforderung an der ich am Ende wieder ein riesen persönliches Wachstum verzeichnen kann. Bis dahin ist es ein starker Kampf, der mich erstmal richtig runterzieht. Das kann sein, das ich Tage lang nicht so funktioniere, wie man das von mir kennt. Damit können andere Menschen wiederrum nicht umgehen. Denn ich werde bombardiert mit Nachrichten auf Whatsapp, Telegram, Messenger, SMS´n. Kommt mal keine Antwort zwei,drei Tage lang, dann ist das eine Katastrophe. In solchen Momenten werde ich abgestempelt als nicht vertrauenswürdig, unzuverlässig und vieles mehr.

Was soll das? Kann sich von diesen Menschen keiner Vorstellen, das ich auch nur ein Mensch bin, dem es mal nicht gut geht. Das auch ich mal Ruhe brauche, weil gerade wieder etwas unschönes in meinem Leben passiert. Weil auch ich mal schwierige und unbequeme Entscheidungen treffen muss. All das muss ich alleine mit mir ausmachen. Denn ich habe keinen Freund mehr, keinen Mentor an meiner Seite, von dem ich jetzt gehalten werde und der mir gegebenenfalls den notwendigen POPO Tritt gibt. Der mich auffängt, wenn ich Falle. Alle sehen immer nur die starke, positive, coole Conny. Auch ich bin verletzbar und habe tief in mir starke Gefühle. Seitdem mein allerbester Freund nicht mehr ist, fühle ich mich richtig allein gelassen. Und damit umzugehen, das ist für mich sehr schwierig. Denn ich muss alles in mich hineinfressen, mich selbst Motivieren, mir selbst den POPO Tritt geben, mich selbst wieder aufstellen. Das kostet viel Kraft. Wenn es dann noch Menschen gibt, die mich bedrängen und Druck ausüben, dann wird es noch schwieriger, mich aus den Fängen zu lösen. Ja, in solchen Momenten fehlen mir die Menschen, die mir immer wieder aus diesen Fängen helfen. Und es gibt nur ganz wenige Menschen, die sehr wichtig für mich sind. Muss so jemand gehen, ist das für mich Chaos pur.

Gestern war ich auf einem Weihnachtsmarkt und da hat mich ein strahlendes, fröhliches Kind gefragt, während wir für eine Bratwurst angestanden sind. “DU, Frau, was wünschst du dir vom Weihnachtsmann?” Ich stand da, es lief mit richtig Kalt den Rücken hinunter. Verdattert antwortete ich “Ich wünsche mir wieder einen coolen besten Freund, mit dem ich über alles Reden kann, denn mein cooler bester Freund ist da oben im Himmel.” Da schaute mich dieses Kind mit seinen rehbraunen süßen Augen an und fragte: “Glaubst du, das sich dein Freund, der jetzt im Himmel ist darüber freut, wenn du einen neuen coolen besten Freund haben willst?” Mei, das war mal eine Frage. Die Mama von dem Kind gleich, lass die Frau in Ruhe, solche Fragen stellt man nicht. Wie doof ist das denn? Was ist denn das für eine Mutter? Wie aus der Pistole geschossen, sagte ich: “Nee, das ist eine richtig gute Frage, darüber denken wir Erwachsenen doch garnicht einmal nach. Dem Kind gab ich zur Antwort: “Ich denke ja, das freut meinen Freund, denn er weiss ja dann, das ich nicht alleine bin und das jemand auf mich aufpasst, denn er hat ja im Himmel jetzt auch neue Freunde. Darüber freue ich mich ja auch, denn dann ist er nicht alleine im Himmel.” Das Kind strahlt im ganzem Gesicht und sagte: Weisst du was, ich wünsche mir vom Weihnachtmann, das meine Oma mit deinem Freund beste Freunde sein können.

Meine Oma ist auch im Himmel und ich will, das sie auch nicht alleine ist.” Herrlich, wie diese Kinder doch sind. Manchmal wünsche mir, einfach nur wie ein Kind sein zu können. Als wir dann endlich die Bratwurst hatten, stellte sich das Kind neben mich und fragte: “Du Frau, darf ich dein cooler neuer bester Freund sein?” Die Mama, wieder so abweisend, “He Kind, sag mal gehts dir noch gut? Du kannst doch nicht der Freund von dieser fremden Frau sein!” Daraufhin antwortete das Kind, “Mama, es gibt keine fremden Menschen, nur Menschen die wir nicht kennen und ich kann Menschen kennenlernen, dann sind es keine Fremden mehr. Ich habe die Frau jetzt kennengelernt, während wir hier angestanden sind und ich finde die Frau cool. Ich will das wir Freunde sind.”

Ich habe richtig gesehen, wie die Mama immer mehr innerlich kochte und genervt von ihrem Kind war. Meine positive Reaktion machte sie natürlich noch mehr verrückter. Der Junge gefiel mir, denn er ist mit seinen jungen Jahren schon ganz schön weit entwickelt. Konnte nicht anders, musste dem Kind einfach sagen, das wir zwei jetzt richtig gute Freunde sind. Keine Ahnung, ob ich den Jungen je wiedersehe, mir hat dieses kurze Gespräch einfach nur gut getan. Dafür bin ich so Dankbar. Dieses Kind war nicht einfach nur mal so mit mir an diesem Bratwurststand. Das hatte seinen Grund und ich denke, nicht nur für mich. Bestimmt konnte ich dem Kind auch was mit auf dem Weg geben. Auch, wenn ich nicht weiss, was es ist.

Meine Erkenntnis daraus ist.

Geht ein Mensch von hier auf jetzt und ist auf einmal nicht mehr da, gibt es andere Menschen, die noch da sind und von hier auf jetzt die Rolle des gegangenen übernehmen können. Nicht so, wie gewohnt, dennoch kann es ähnlich sein. Man muss nur sein Herz öffnen und einen neuen Menschen hinein lassen. Dieser neue Mensch kommt von ganz allein auf dich zu. Was für eine tolle Lebenslektion, die mich wieder in die Spur bringt…………

Herzlichst

Conny Brutsche

 

Wenn dir mein Blogartikel gefallen hat, dann freue ich mich über einen netten Kommentar im Formular ganz unten! Herzlichen Dank .........

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?