Welche Recourcen Sie für Ihren Blog brauchen

Welche Recourcen Sie für Ihren Blog brauchen
Bewerte diesen Beitrag

Im letzten Artikel habe ich über das Phänomen von Versicherungsmaklern und Blogging erzählt. Heute klären wir einmal welche Recourcen Sie für Ihren Makler-Blog benötigen und meine Empfehlungen hierzu.

Grundsätzlich benötigen Sie nur wirklich zwei Dinge um Ihren eigenen Finanz- oder Versicherungs Blog zu starten:

  1. Ihre eigene Wissensbasis und
  2. Eine Möglichkeit bzw. Plattform um Ihre Inhalte zu teilen

Das war’s schon. Aber wahrscheinlich denken Sie jetzt das es eine Menge Arbeit, Zeit und Geld kostet einen eigenen Blog zu erstellen. Das war früher einmal so. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert. Natürlich können Sie auch eine eigene Website erstellen. Dazu benötigen z.B. einen Hosting Account, einen Grafik-Designer, einen Web-Designer und höchstwahrscheinlich auch einen technischen Support. Es sei denn Sie besitzen diese Fähigkeiten alle selber.

Voraussetzung Nummer 1:

Ihre bereits vorhandene Wissenbasis.  Hier geht es nicht nur darum Ihr bereits erworbenes Fachwissen im Finanz- und Versicherungsmarkt zu veröffentlichen. Natürlich geht es auch darum. Worum es aber nicht geht, ist es das Fachchinesisch einfach nur in Ihren Artikel zu kopieren. Viel wichtiger ist es die trockenen Themen in IHRER persönlichen Sprache zu schreiben. Allgemeine Informationen wozu eine z.B. Hausratversicherung gut ist, finden Sie zu tausenden im Netz.

Holen Sie sich doch mal in Ihr Gedächtnis, wie Sie Ihren Kunden eine Hausratversicherung erklären?! Setzen Sie sich doch einmal an Ihren Schreibtisch und erklären einem imaginären Kunden dieses Produkt, was es beinhaltet und warum er es benötigt. Und dabei lassen Sie einfach den Rekorder Ihres Handys laufen. Anschließend tippen Sie das gesprochen nieder – ein bisschen verfeinern, Überschriften einbauen, vielleicht ein Bild dazu und fertig ist der Artikel für die Veröffentlichung!

 

Wir Menschen sprechen eine menschliche Sprache             und kein Fachchinesisch

Sie wissen was ich meine. Wir Menschen langweilen uns bei trockenen Themen. Also schreiben Sie lebendig in Ihrer eigenen Sprache. Vielleicht bauen Sie auch noch eine kurze Geschichte ein, z.B. von einem neulich geführten Kundengespräch.

Wir Menschen lieben Geschichten!

Das ganze nennt sich “Storytelling”. Aber dieses Thema würde hier zu weit führen.

Verstehen Sie worauf ich hinaus will? Ihre Leser suchen zwar nach fachlichen Informationen. Aber dieses lebendig von “einem Menschen” geschrieben, zieht wesentlich mehr Besucher auf Ihrem Blog an.

Voraussetzung Nummer 2:

Eine Möglichkeit bzw. eine Plattform Ihre Inhalte zu teilen. Glücklicherweise gibt es heute mehrere Angebote welche Ihnen komplett fertige Systeme bieten, teilweise sogar kostenlos. Sie schreiben nur Ihre Artikel, klicken auf den “Veröffentlichen Button” und das System kümmert sich um den Rest.

Sicherlich ist es zwar schön kostenlose Systeme wie WordPress oder Blogger.com zu nutzen, aber gibt es immer ein kleines Problem. Wenn Sie nicht gerade technisch versiert sind, dann kann so eine kostenlose Variante schon müssig sein. Es sei denn, Sie verschwenden Ihre kostbare Zeit mit den ganzen technischen Aspekten oder beschäftigen sogar für teures Geld Systemadministratoren. Meine Zeit ist mir erstens zu kostbar und zweitens behalte ich lieber mein Geld.

Daher möchte ich Ihnen lieber ein System vorstellen, welches ich selbst auch nutze. Ein System, das mich nicht ständig mit Technik belästigt. Ein System mit dem Sie quasi heute sofort starten können.

Booleo Blogging Plattform

Die Plattform von der ich spreche, ist die Booleo-Blogging-Plattform vom deutschen Unternehmen Networxvision. Networxvision stellt Ihnen eine auf WordPress-Basis basierende Blogging-Plattform zur Verfügung, die bereits Suchmaschinen-optimiert ist. Lediglich einige Eingaben zu Beginn sind noch notwendig. 

Aus persönlicher Erfahrung weiss ich wie schwer es ist Besucher auf die eigen Seite zu kommen, geschweige denn auf Seite 1 bei Google. Doch mit der Booleo-Blogging-Plattform habe ich es mit ein paar Artikeln schon nach wenigen Tagen auf die erste Seite bei Google geschafft. So etwas hatte vorher mit anderen, u. a. kostenlosen Plattformen, nicht geklappt. Und Sie und ich wissen, wie wichtig es ist, auf die erste oder zweite Seite bei Google & Co. zu kommen. Keiner sucht mehr auf Seite 3 oder weiter.

Außerdem gibt es eine große Community zu Booleo, welche schnell und unkompliziert hilft und Tipps gibt. Und ein weiterer Vorteil ist, das die Booleo-Blogging-Plattform auf deutsch ist.

Das waren die zwei Grundvoraussetzungen um einen eigenen Blog starten. Im nächsten Artikel gehe ich darauf ein, worüber Sie schreiben sollten und wie Sie Ihre Nische finden.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?