Neue Versicherungsleads – die Vorteile von Blogging

Neue Versicherungsleads – die Vorteile von Blogging
Bewerte diesen Beitrag

Die Vorteile von Blogging um neue Versicherungsleads zu erhalten. Darauf möchte ich in diesem Artikel eingehen. 

Hierzu gibt es einen interessanten Artikel in Cash online. In einem Interview führt der bekannte Blogger und Versicherungsmakler Sven Hennig aus, das man nicht bloggen sollte um neue Versicherungsleads zu generieren. Im Kern hat er Recht! Beim Bloggen geht es nämlich nicht nur darum Ihre Blog-Besucher zu informieren in der Hoffnung, das dieser sich bei Ihnen meldet, sondern vor allem um Vertrauen aufzubauen! Thema “Attraction Marketing”.

Glaubwürdigkeit und Vertrauen

Blogging hilft Ihnen dabei in Ihrer spezielle Nische Glaubwürdigkeit und Vertrauen aufzubauen. Je mehr Sie schreiben, desto mehr Besucher werden Ihren Blog lesen. Somit erreichen Sie mehr Aufmerksamkeit in Ihrer Nische bzw. Zielgruppe. Und Sie erarbeiten sich einen Expertenstatus. Die Menschen werden zu Ihnen kommen, weil Sie bestimmte Informationen suchen. Und je öfter sie Sie finden, desto mehr steigt Ihre Glaubwürdigkeit. Und je höher Ihre Glaubwürdigkeit, desto mehr Versicherungsleads bzw. Anfragen werden Sie erhalten.

Selbst wenn Sie noch kein ausgewiesener Experte sind, fangen Sie an zu schreiben! Alleine dadurch das Sie sich mit der Thematik befassen und einen Artikel schreiben, lernen Sie schon dazu. Ihr Vorteil ist es, das kaum ein Finanzdienstleister oder Versicherungsmakler bisher kontinuierlich bloggt.

Sie genießen aktuell einen phantastischen Wettbewerbsvorsprung gegenüber allen anderen!

Nach dem Sie regelmäßg zu einem bestimmten Thema gebloggt haben, werden die Leute anfangen sich bei Ihnen Rat zu holen. Also: wichtig ist das TUN. Je mehr Sie schreiben, desto schneller werden Sie als Experte wahrgenommen. Das steigert Ihre Glaubwürdigkeit und baut Vertrauen auf. Und zu guter letzt wächst natürlich auch Ihre Leserschaft.

Aufmerksamkeit

Durch regelmäßiges Blogging erhöhen Sie Ihre Aufmerksamkeit in Ihrer Versicherungsnische und avancieren so zum Experten. Blogging ist ein geniales Marketingwerkzeug und jeder, der einen Internetzugang hat, kann Ihre bereit gestellten Informationen abrufen. Sie brauchen sich auch keine Sorgen zu machen, das nur die Menschen aus Ihrer Umgebung auf Sie aufmerksam werden. Es werden Menschen aus der ganzen Republik auf Sie aufmerksam.

Expertenstatus in Ihrer Nische

Mit der Zeit haben Sie die Möglichkeit Ihren Blog mit guten Artikeln so gut zu positionieren, das die Menschen ihn gerne lesen. Die Artikel werden mit Freunden und Kollegen geteilt werden über Facebook, Twitter & Co. Ihr Blog wird dadurch im Laufe der Zeit immer bekannter. Vielleicht passiert es Ihnen später sogar, das Sie zu Interviews oder als Sprecher zu Vorträgen eingeladen werden 🙂

Wichtig: Wenn Sie beispielsweise 10 Artikel schreiben, dann schreiben Sie bitte nicht 10 Akrtikel zu 10 verschiedene Themen! Konzentrieren Sie sich zuerst immer auf die bestimmte Zielgruppe mit dem einem Thema. Erst wenn Ihr Blog langsam an Aufmerksamkeit gewinnt, können Sie auch zu anderen Tehmen schreiben.

Noch etwas zur Nische:

Sicherlich haben Sie schon etwas von den beiden bekanntesten Bloggern im Versicherungsbereich gehört. Sven Hennig hatte ich oben schon erwähnt. Er schreibt auf seinem Blog hauptsächlich zu den Themen BU, PKV, Pflege und Vorsorge. Der zweite bekannte Blogger ist Matthias Helberg. Er schreibt auf seinem Blog hauptsächlich zum Thema BU, bietet aber natürlich auch alle anderen Sparten an.

Worauf ich hinaus will? Vielleicht denken Sie jetzt, schade ich bin auch spezialisiert auf BU, PKV oder sonstige biometrische Risiken. Die beiden Herren schreiben sehr allgemein. Ihr Aufgabe ist es daher, tiefer in Ihre Zielgruppe einzutauchen.

Wer ist Ihre Zielgruppe im BU-Bereich. Ja ja ich weiss – alle. Sie mögen zwar Recht haben, ABER: Konzentrieren Sie sich auf eine ganz bestimmte Gruppe. Wollen Sie im BU-Bereich voran kommen? Dann konzentrieren Sie sich nicht allgemein auf BU, sondern zum Beispiel auf 

“Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker”

Wenn Sie bei Google nur “Berufsunfähigkeitsversicherung” eingeben, haben Sie über 900.000 Treffer.

Google Ergebnis Berufsunfähigkeitsversicherung

D. h. Ihre Konkurrenz ist sehr hoch und die Wahrscheinlichkeit, das Sie schnell Aufmerksamkeit erreichen, ist eher gering. Alle wollen hier nach vorne, weil es monatlich bis zu 100.000 € Suchanfragen gibt. Qualifizierte Versicherungsleads werden Sie also kaum erzielen können.

Google Keyword Planer Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn Sie Ihre Zielgruppe aber eingrenzen auf z.B. “Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker”, dann sieht die Sache schon anders aus:

Google Ergebnis Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker

Hier haben Sie nur knapp 40.000 Treffer. Ihre Konkurrenz ist also wesentlich kleiner! Aber meine Erfahrung – und auch die von anderen ist – das Sie bei weniger als 100 – 150.000 Ergebnissen sehr sehr gute Chancen haben, schnell auf die ersten 1-2 Seiten bei Google zu kommen. Sicherlich sind bei diesem “Longtail Keyword” auch weniger Suchanfragen zu verzeichnen:

Google Keyword Planer Berufsunfähigkeitsversicherung für Handwerker

Nämlich nur max. 100 Anfragen pro Monat. Aber lieber nur 100 Anfragen (Menschen) mit zielgerichteten Content bzw. Inhalten zu versorgen, ist besser, als beim ersten Beispiel in der grauen Masse unterzugehen!

Und wollen Sie etwa zur grauen Masse gehören?

Wahrscheinlich nicht.

Sonnige Grüße

Alexander Brodsinskij

PS: haben Sie sich schon mein 10-tägiges Maker-Bootcamp geholt? Nein? Einfach auf das Bild klicken!

Makler Bootcamp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?