Innovations & Zukunftsmarkt

Ist es das Jahr der Kryptowährungen, Ja oder Nein?

Ist es das Jahr der Kryptowährungen, Ja oder Nein?
3 ( 100% ) 110 Bewertung[en]

Wird 2018 das Jahr der Kryptowährungen sein, was denkst du?

Ja oder Nein?

Zu allererst möchte ich deutlich machen, das ich hier keine Anlageberatung mache oder irgendwelche Empfehlungen ausspreche. Das ist rein meine persönliche Meinung und möchte dazu ermutigen, die Angst vor dem Neuen zu nehmen und dazu zu Motivieren, das auch du dich mit diesem Thema auseinandersetzt. Denn ich vermute, es wird in diesem Jahr wichtiger denn je!!! Ich bin davon überzeugt, 2018 wird das Jahr der Kryptowährungen sein!

Schon der Beginn diesen Jahres lässt erkennen, was für eine Rolle das kryptische Geld schon für einzelne spielt. Ja, ich gebe zu der Kurs dieser einzelnen Währungen ist zu Jahresende zurückgegangen. Sind wir doch mal ehrlich, das passiert doch beim Fiatgeld oder bei den Edelmetallen, wie zum Beispiel Gold auch. Ich denke der Wahnsinn wird in diesem Jahr weitergehen. Noch nie zuvor war soviel die Rede von Kryptowährungen wie gerade in diesem Moment. Täglich hört man im Radio, im Fernsehen davon. Auch Tageszeitungen, Zeitschriften berichten davon. Weg zu denken ist es schon lange nicht mehr.

Die Entwicklung der digitalen Währungen ist seid 2017 rasant fortgeschritten, hat viele Menschen schon Reich gemacht. Schon alleine das ist Geschprächsstoff genug, der es Wert macht darüber zu Reden und dies nicht einfach so unter den Teppich zu kehren, es nicht zu ignorieren. Man sollte sich lieber mal Fragen, was dahinter steckt. Wie geht das, das so viele Menschen zu so schnellen Reichtum kommen? Vor allem, kann ich das auch für mich nutzen? Sonst ist der Mensch doch auch Neugierig. Interessiert sich, was der Nachbar macht, was die Prominenten machen, was der Präsident wieder verzapft, was unsere Volksmutti wieder nicht macht und und und.

Wie wäre es denn mal hinter der eigenen Haustüre zu schauen, was das so los oder auch nicht los ist!!! Was man gegebenenfalls besser machen kann und vor allem, wie man den Kryptomarkt und seine grandiosen Möglichkeiten für sich nutzen kann!

Ist es das Jahr der Krytowährungen, Ja oder Nein? Ich sage JA…..

Wie kann ich das mit so einer Bestimmtheit sagen? Nun, gehen wir mal ein Jahr zurück und nehmen mal den Vorreiter aller Kryptowährungen. Der Bitcoin, hat er doch im letzten Jahr eine Spitzenleistung hingelegt. Im Januar 2017 lag der Wert eines Bitcoins zwischen 300 – 500 $. Ende 2017 lag ein Bitcoin sogar kurz bei 20.000.00 $ und hat Bitcoinbesitzer zu Millionäre gemacht. Welche Fiatwährung oder Edelmetalle haben das in so kurzer Zeit geschafft? Ich kenne keine davon. Seitdem ist der Bitcoin in aller Munde. Derzeit ist der Kurs wieder auf etwas über 16.000.00 $ gefallen. Für manche ein Fiasko, ein gefundenes Fressen für die Skeptiker und Kritiker. Die jetzt natürlich wieder Panik machen und sagen, “Alles nur eine Blase die platzen wird.” So ein Schwachsinn. Das sind doch die Leute, die keine Ahnung haben und die sich jetzt vor Neid zerreissen, weil sie es nicht genutzt haben.

Meine Meinung ist, das ist die Jahrhundertchance für JEDEN. Ja, ausnahmslos für JEDEN. Ganz gleich, ob man mich jetzt versteht, oder nicht. Glaub mir, ich weiss wovon ich spreche. Die Frage ist doch nun, warum ist der Bitcoin wieder so im Wert gefallen. Ich denke, das liegt daran, das die Alternativcoins im Moment sehr gefragt sind und viele Bitcoinbesitzer in diese Coins ebenfalls investieren. Sie verkaufen Bitcoins und kaufen Altcoins (der wohl bekannteste ist der Ethereum, Dash, Monero). Gerne erkläre ich dir das in einer ruhigen Minute. Fakt ist: Immer mehr Menschen stecken ihr Vermögen in digitale Währungen.

Leider erkennt man es schwer. Während ich diesen Artikel hier schreibe(6.1.2018-14.30 Uhr), schiesst der Ether an die 1000 $ Grenze und geht sogar schon drüber. Das ist einfach nur Krass. Ich persönlich bin davon überzeugt, das in meinem Umfeld viele Menschen bald auch investieren und ihr Vermögen vermehren werden. Schliesslich gibt es ja unendliche einfache Möglichkeiten, die keinen zeitlichen Mehraufwand erfordern. Nur kennen die Menschen diese geniale Möglichkeiten noch nicht. Doch das wird sich in den kommenden Monaten ändern. Muss ich doch jetzt nochmal Erwähnen, das ich hier keine Kaufempfehlung mache oder irgendwelche Garantien abgebe. Das ist einfach nur eine Feststellung aus meiner Erfahrung heraus, die ich in den letzten Monaten gemacht habe. Denn immer mehr interessieren sich für diese neue Währungen.

Kann ich auch keineswegs spüren das dieses Interesse wegen der Kursschwankungen gesunken sind. Im Gegenteil, jetzt da bekannt ist, das sogar der “Nasdag” im Mai 2018 für den Bitcoin die Tür aufmacht, wächst das Interesse der Börsianer immer mehr. Sogar als der “Bitcoin Future” im Dezember seinen Handel an der offiziellen Börse eröffnet hat, verzeichnete der Bitcoin schon in den ersten Stunden ein Plus von 24%. Wenn Bitcoin eine Blase sein soll, warum ist er dann so erfolgreich und erfreut sich immer mehr an beliebtheit. Auch ich habe mir Bitcoin auf ein Wallet gelegt und nutze die Wertsteigerung.

Allerdings mein Lieblingscoin ist der Ethereum. Hat er mein Leben komplett auf den Kopf gestellt. Zum ersten Mal habe ich davon Ende 2016 gehört, nur noch nicht wirklich wahrgenommen. Habe ich mich damals einfach noch nicht mit beschäftigt. Sowie viele andere heute es auch noch nicht tun. Doch kurze Zeit später, wurde ich auf den Ethereum aufmerksam gemacht. Sprach man damals schon, der Ethereum ist die größte Konkurrenz zum Bitcoin. Nun, der Ethereum hat 2017 eine Megarallye hingelegt, das alle nur noch Stress gehabt haben mitzukommen. Legte er eine Kursteigerung im 2017 von 9.933 % hin. Für mich absolut fenomenal, denn der Bitcoin machte hingegen zur gleichen Zeit eine Kurssteigerung von 1.561 % (aktuell aus der CoinCap Börse von heute). Klick einfach auf den jeweiligen Coin und dann kannst du dich selbst davon überzeugen. Schau dir ruhig auch mal die Entwicklung der anderen Alternativen Coins an.

Ethereum hat im vergangenen Jahr auch schon den einen oder anderen vermögend gemacht. In diesem Jahr geht es auch so weiter. Denn wie ich schon erwähnt habe gibt es lukrative Möglichkeiten, sein Vermögen mit den digitalen Währungen legal wachsen zu lassen. Die Technologie dahinter ist zukunftsweisend und der Coin das Ergebnis dazu.

Das ist wie beim Bäcker. Der Ofen ist die Technologie, der Teig ist das Werkzeug und das Brot das Ergebnis. Nur mit dem Unterschied, das der Bäcker den Teig kneten, formen und in den Ofen schieben muss. Hingegen der Coin vollautomatisch 24/7 mittels Maschinen erzeugt wird und ebenso vollautomatisch als Coin auf deinem digitalen Konto eingeht. Das einzige was deiner Mithilfe bedarf, ist das du eine Summe X in die Hand nimmst und ein digitales Konto anlegst. Wenn du das gemacht hast, dann darfst du täglich zuschauen, wie dein Vermögen wächst. Mit der Kurssteigerung im Dezember 2017 hat manches Vermögen über 10% erwirtschaftet. Das nur in einem Monat. Ist das nicht genial. Bei welcher Bank und bei welcher Lebensversicherungsanlage oder Fond bekommt man das? Schon das ist ein Grund, sich jetzt mit den digitalen Möglichkeiten auseinanderzusetzen und diese geniale Möglichkeit gegebenenfalls für sich zu nutzen. Wie gesagt, das ist keine Anlageberatung sondern rein aus meiner Erfahrung der letzten Monate heraus. Das nennt man einfach Jahrhundertchance nutzen. Was ich persönlich für mich im Februar 2017 getan habe und total begeistert bin, es aus meinem Leben nicht mehr wegdenken kann.

Denn es ist nicht nur ein Vermögensaufbau. Ich habe mir mit dem digitalem Geld ein solides passives Grundeinkommen aufgebaut und nutze die Blockchain Technologie zu 100 %.  Dieses wäre mit dem Draghisystem niemals möglich gewesen. Meine persönliche Meinung ist, digitales Geld ist die Zukunft mit grandiosen Möglichkeiten sich ein unbeschwertes, selbstbestimmtes Leben zu kreieren. Das erfordert Mut, sowie offen sein für das was kommt. Nicht lange überlegen, einfach tun und Jahrhundertchance nutzen. Verstehen und Lernen kann man dann immernoch. So habe ich es gemacht und bereue keine meiner Entscheidungen, die ich im letzten Jahr getroffen habe. Es hat ein riesigen Vorteil, es bringt Zeit! “Zeit ist Leben und Leben ist Zeit!”

Hast du jetzt eine Antwort für dich bekommen können? Ist es das Jahr der Kryptowährungen, Ja oder Nein? Wenn du dich für “Ja” entschieden hast, dann lass uns doch mal spontan und ohne Erwartungen reden…………….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.