Meine Entwicklung

Persönlichkeitsentwicklung, Networking, Bloggen…

Business Soft Skills

Business Soft Skills

| 2 Kommentare

Sharing is caring!

Business Soft Skills und der Heilige Geist

Was hat Business Soft Skills mit dem Heiligen Geist zu tun? Sehr viel.
Aber zuerst einmal kurz zu den Definitionen Heiliger Geist und Soft Skills.

Definitionen

Definition Heiliger Geist

Jesus nennt ihn den Beistand bzw. Tröster (Johannes 14: 25) und Geist der Wahrheit (Johannes 16: 13).

Der Heilige Geist war schon vor der Erschaffung der Erde mit Gott da (1 Moses 1: bzw. Genesis). Jesus hat erst bei seiner Taufe als 30-jähriger Mann den Heiligen Geist empfangen (Lukas 3:22). Das war damals das Alter bei den Juden, bei dem man das Erbe des Vaters bekam. Ab da hat er mit der Hilfe seines Vaters, Gott, Wunder bewirkt. Jesus hat uns den Heiligen Geist als Tröster bzw. Beistand und Geist der Wahrheit nach seiner Auffahrt in den Himmel geschickt, damit er bei jedem von uns alle Zeit sein kann.

5 Aber jetzt gehe ich zu dem zurück, der mich gesandt hat. Doch keiner von euch fragt mich, wohin ich gehe.
6 Stattdessen hat euch das, was ich gesagt habe, mit Traurigkeit erfüllt.
7 Doch glaubt mir: Es ist das Beste für euch, wenn ich fortgehe. Denn wenn ich nicht wegginge, käme der Beistand nicht zu euch. Wenn ich jedoch fortgehe, wird er kommen, denn ich werde ihn zu euch senden.
8 Und wenn er gekommen ist, wird er die Welt überführen. Er wird den Menschen die Augen öffnen über Sünde, Gerechtigkeit und Gericht.
9 Ihre Sünde besteht darin, dass sie nicht an mich glauben.
10 Die Gerechtigkeit erweist sich dadurch, dass ich zum Vater gehe und ihr mich nicht mehr seht.
11 Und das Gericht werden sie daran erkennen, dass der Fürst dieser Welt schon verurteilt ist.
12 Ich hätte euch noch so viel zu sagen, aber ihr könnt es jetzt noch nicht tragen.
13 Wenn dann jedoch der Geist der Wahrheit gekommen ist, wird er euch zum vollen Verständnis der Wahrheit führen. Denn er wird nicht seine eigenen Anschauungen vertreten, sondern euch nur sagen, was er gehört hat, und euch verkündigen, was die Zukunft bringt.
14 Er wird meine Herrlichkeit sichtbar machen, denn was er euch verkündigt, hat er von mir empfangen.
15 Alles, was der Vater hat, gehört ja auch mir. Deshalb habe ich gesagt: Was er euch verkündigen wird, hat er von mir.“
Zur Definition Heiliger Geist gibt es noch so viel zu schreiben, was aber hier den Rahmen sprengt. Die Bibel ist hierfür aber die beste Quelle.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist der Heilige Geist aus Gottes Gnade manchen Menschen gegeben, die im Alten Testament an Gott (Jahwe) glaubten und seit Jesus, diejenigen, die an Jesus, Gottes Sohn, glauben.

Willst Du mehr darüber wissen, geh am besten selbst zur Quelle: der Bibel, am einfachsten z.B. in eine Online-Bibel, suche z.B. nach „Heiliger Geist“ aber auch Wind, Hauch und Atem, was verschiedene Worte für das ursprüngliche Wort ruach (רוּחַ) im Tanach (Bibeltexte der Juden).  Manchmal wird er auch, wie oben schon geschrieben, Geist der Wahrheit oder Beistand genannt. Danach bilde Dir selbst eine Meinung.

Definition Soft Skills im Beruf

Wenn es Soft Skills gibt, dann gibt es auch Hard Skills. Damit sind meist die typischen beruflichen Qualifikationen gemeint.

Soft Skills hingegen sind persönliche Fähigkeiten bzw. haben zu tun mit Charakter, Umgang mit den Mitmenschen (soziale Kompetenz), Kommunikation, Flexibilität, positive Einstellung, Verantwortungsbewusstsein, Teamwork-Einstellung, Arbeitshaltung…

Fast jeder wird heute zustimmen, dass selbst Berufsabschlusszeugnisse oder die noch so besten Abgänger einer Berufsschule, Meisterschule oder Universität nicht sehr wertvoll für eine Firma sind, wenn sie nicht die notwendigen Soft Skills mitbringen. Normalerweise haben die meisten Berufe Kontakt zu Mitarbeitern und Geschäftskunden, sei es am Telefon oder life, wenn man sich direkt trifft. Was nützt all das fachliche Wissen, aber ich benehme mich der Situation nicht entsprechend oder kleide mich falsch? Oder ich weiß nicht, wie ich mein Geschäftsmodell oder meinen Service dem Kunden gut erklären kann? Hier gäbe es noch viele Beispiele.

Resultate des Heiligen Geistes

Du wirst Dich jetzt fragen: „Ok, aber was hat das mit dem Heiligen Geist zu tun? Was bringt mir der Heilige Geist in meinem Business? Was bitte haben Business Soft Skills und der Heilige Geist miteinander zu tun?“
Meine Antwort: Sehr viel.

Bei den nun neun Soft Skills des Heiligen Geistes möchte ich nur die Bedeutung und Auswirkungen anreißen. Über jeden Punkt ließe sich ein Buch schreiben, was hier aber auch hier den Rahmen sprengen würde.

Zunächst einmal, was sind denn die „Früchte“ bzw. die Ergebnisse/Resultate des Heiligen Geistes?
In der Bibel in Galater 5, 22-23 steht die Antwort:

Doch die Frucht, die der Geist wachsen lässt, ist:Business Soft Skills
Liebe,
Freude,
Frieden,
Geduld,
Freundlichkeit,
Güte,
Treue
Sanftmut und
Selbstbeherrschung / Keuschheit bzw. Enthaltsamkeit.

 Schauen wir uns doch diese „Früchte“ oder in der Sprache modernen Arbeitswelt „Soft Skills“ genauer an.

Weiter hier:

2 Kommentare

  1. Pingback: Bibel Begriffe zum Thema Arbeit im heutigen Arbeitseben

  2. Kommentar zum Abschnitt: Meiner bescheidenen Meinung im oberen Teil des Artikels:

    Als ich den Artikel hier geschrieben hatte, stellte mir die Frage, ob der Heilige Geist auch in Nicht-Christen ist. Dazu schrieb ich folgendes – eben – als meine bescheidene Meinung: „Da Gott und Jesus alle Menschen lieben, schenken sie den Heiligen Geist auch „Nicht-Christen“. Auch sie haben, was wir heute oft als „Innere Stimme“ oder „Bauchgefühl“ oder „Hör auf dein Herz“ bezeichnen. Die Frage ist: Tun wir es auch?“

    Ein aufmerksamer Christ, der diesen Artikel gelesen hat, postete dann in Facebook, dass diese Behauptung falsch sei.
    Dieser Behauptung bin ich anhand von Bibelstellen Stichpunkt „Geist“ (da nicht immer „Heiliger Geist“ zu finden ist, Treffer für „bösen Geist“ bzw. „böse Geister“ habe ich natürlich ignoriert) durchgegangen. Ich habe auch mit andren Christen gesprochen und möchte daraufhin meine einstige Aussage revidieren:

    Es wird im Zusammenhang mit dem Heiligen Geist immer das auserwählte Volk Gottes wie z.B. der Stamm Israel oder Jakobs Stamm… genannt oder im Neuen Testament Nachfolger von Jesus.

    Wie ich schon im darauffolgenden Abschnitt Dir als Leser riet: Geh am besten zur Quelle: Die Bibel – das habe ich in den letzten Tagen selbst getan und mit aktiven Christen gesprochen.
    Ich danke dem aufmerksamen Leser für seinen Kommentar, denn damit konnte ich selbst lernen und den Fehler korrigieren. Ich freue mich, wenn Du mir direkt schreibst, wenn Du mir zustimmst oder mich auf „Fehler“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.