Gerd Zeller

Booleo Blog Tutorial 7 Schritte zum Blog

Booleo Blog Tutorial 7 Schritte zum Blog
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Booleo Blog Tutorial

du denkst vielleicht, was soll ich denn mit einem Blog machen. Vor allem, wie soll ich das überhaupt anfangen. Dafür habe ich überhaupt keine Zeit.

Nun, ich habe bereits einen Artikel für dich verfasst in dem ich erkläre und aufzeige wofür ein gut gehendes Business einen Blog benötigt. Hier geht es zu diesem Artikel. Um dir  den Einstieg zu erleichtern und eine Menge Zeit zu sparen, habe ich für dich ein Tutorial erstellt. Darin erkläre ich in 7 einfachen Schritten, was du machen musst um auch deine Blog erfolgreich zu Starten. Und dir damit natürlich deine eigenes Branding schaffst. Ein Blog in Verbindung mit anderen Sozialen Medien ist ein mächtiges Werkzeug um dir gegenüber deinen Wettbewerbern eine entscheidenden Schritt voraus zu sein.

Was ist die Idee des Tutorials?

Ich bekomme viele Fragen, wie denn der Blog überhaupt zu bedienen ist. Wenn du den Blog bereits betreibst, aber nicht so richtig damit klar kommst hilft dir dieses Tutorial. Womöglich startest du gar nicht, weil dir alles zu kompliziert erscheint? Das wäre doch schade. Darum schau dir mein Tutorial an. Ich bin mir sicher es wird dir genug Informationen geben. Es gibt sehr viele Leute die unentschlossen sind was denn nun die richtige Plattform für sie ist. Daher biete ich dir einen Einblick, damit du selbst siehst wie einfach der Booleo Blog aufgebaut ist. Das ist für dich praktisch wie bei einem Autokauf. Du bekommst eine Gratis Probefahrt. Warum macht das Sinn? Ich bin sehr passionierter RC-Car Fahrer und nehme auch an vielen Rennveranstaltungen teil. Bevor ich mir ein neues Auto kaufe, lade ich mir die Bedienungsanleitung herunter und schaue mir diese an. Das gibt mir einen guten Einblick in die Funktionalität des Fahrzeuges. Somit kann ich entscheiden welches Fahrzeug für mich das Ideale ist. So ist das mit meinen Tutorial.

So funktioniert es!

Das Tutorial ist ist für dich Gratis. Der folgende Link zeigt dir das erste Video. Einfach auf das Video klicken und los gehts.

Booleo Blog Tutorial Teil 1: Wie wähle ich das für mich passende Theme aus!

 

So nun hast du eine kleine Einführung gesehen, wie mein Tutorial abläuft. Es freut mich dir mit weiteren Erklärungen Unterstützung leisten zu können.

Das komplette Tutorial steht dir hier kostenlos zur Verfügung um deinen Blog an den Start zu bringen. Das Tutorial wird ständig durch neue Videos ergänzt. Abonniere mich im Youtube Kanal. Somit weisst du immer, wenn wieder ein neuer Beitrag für dich bereit steht.

Wir sehen uns auf meiner Booleo Blog Tutorial Seite. Dabei wünsche ich dir viel Spass und grossen Erfolg mit deinem Blog.

Für weitere Anregungen und Fragen bezüglich des Blogs oder auch des Tutorials bitte die Kommentarfunktion unter dem Beitrag nutzen.

Booleo Blog Tutorial

Blog hier kaufen

 

 

Gruss

Gerd Zeller

Ich kann alles ausser Hochdeutsch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9 Gedanken über “Booleo Blog Tutorial 7 Schritte zum Blog

    1. gerdzeller Beitrags Autor

      Hallo Moni,
      na dann…würde mich freuen. Was mich besonders freuen wird, wenn dann hier sachliche Kommentare gelassen werden. Das würde mir die Möglichkeit geben die nächsten Videos zu verbessern.
      Gruss
      Gerd Zeller

    1. gerdzeller Beitrags Autor

      Danke Sepp,
      ist letztendlich alles auf Anfragen basierend. Daher wünsche ich mir hier soviel Kommentare wie möglich, um euch beim perfektionieren des Blogs weiter zu helfen.
      LG
      Gerd

  1. Martin Widmann

    Hallo Gerd,
    ich bin kein PC-experte, dank deiner Filmerklärung, bekam ich mein Blog relativ schnell zum laufen. Hoffe da kommt noch mehr würde gerne Blog perfektionieren.
    im Voraus vielen Dank
    Martin

  2. Ines Dänzer

    Lieber Gerd, ich habe Deine Videos voller Interesse verfolgt und ich muss sagen: RESPEKT für dieses tolle siebenteilige Videotutorial. Toll erklärt und auch ein wirklicher Laie kann da ohne Probleme sein Wissen in die Welt bringen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.